Ein Bauernhaus in Paciano

Ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde das Hauptgebäude (heute Vacanze Ideali) als Wohnsitz der Famile Balestro genutzt. Heute befinden sich hier die Ferienwohnungen “Il Padrone” (Der Hausherr) und “Il Contadino” (Der Landwirt).

Um an ihren ursprünglichen Zweck zu erinnern, tragen die anderen Ferienwohnungen im Erdgeschoss die Namen “La Cantina” (Der Weinkeller), Il Fienile” (Die Scheune) und “La Stalla” (Der Stall).

Bei der Restaurierung wurde der Stil der damaligen Zeit erhalten: starke tragende Steinmauern, die Dächer mit alten Dachpfannen und Ziegeln.Mehrere Wohnungen haben hohe Decken, andere haben Holzbalkendecken sowie Fliesen, andere wiederum sind in moderner stahlbewehrter Bauweise mit Backsteinen verkleidet.

Die Böden sind durchgängig aus Terracotta.
Innerhalb von 3 Jahren wurden ab 1995 der erste Swimmingpool (6 x 12 m), das Sonnendeck und die Servicebereiche im Untergeschoss verwirklicht.

Il panorama che si scorge dalla terrazza dell'appartamento

Tenuta Badia: Der Bauernhof

Im Jahr 1999 entstand Tenuta Badia, ein landwirtschaftlicher Betrieb, der sich auf den Anbau von Getreide (Weizen, Mais, Sonnenblumen) und Gemüse sowie auf die Herstellung von Öl und Wein spezialisiert hat. Hier beschäftigt man sich auch mit der Verwaltung der alten Bauwerke, die sukkzessive renoviert und in die Ferienanlage integriert werden.
Das erste Vorhaben, das umgesetzt wurde, war “La Capanna” (Die Hütte), eine typische landwirtschaftliche Einrichtung, die es früher auf den Höfen gab, um die Spreu zu lagern, sowie Stroh und Heu.

Hier wurde die ursprüngliche Bauart unter Verwendung alter Materialien wie z.B. Backsteine, Felsgestein und Holzbalken rekonstuiert, um Erinnerung und Originalform am Leben zu erhalten.
Im gleichen Zeitraum wurde das zweite Schwimmbecken gebaut, diesmal in Form einer Bohne (5,50 x 11 m).

2002 das nächste Projekt: “Le Casette” (Die Häuschen). Nun wurden der ehemalige Schweinestall und die Kaninchen- und Hühnerställe von Grund auf neu aufgebaut.
Größe und Fläche wurden unverändert gelassen. Es wurden Sichtbacksteine, Hohlziegel für das Dach im klassischen Stil, Holzbalken für die Decken sowie Terracottafliesen verbaut.
Das Ergebnis sind die Wohnungen “L’Etrusco” (Der Etrusker), “Il Perugino” (Perugino ist ein bekannter Maler der Rennaissance, der ganz in der Nähe geboren wurde) und “Ex Pacciano”.

2005: das dritte und letzte Projekt war die Einbeziehung aller vorhandenen Nebengebäude auf dem Anwesen in die Ferienanlage. Auch der Anbau, der ursprünglich als Schuppen für landwirtschaftliche Maschinen und als Lager diente, fand Berücksichtigung. Daraus wurden 3 Wohnungen, 1 Zimmer und ein Gemeinschaftssaal im Bereich des Schwimmbads.
Die Namen der Wohnungen zollen dem Blick auf den Lago di Trasimeno Beifall und rufen Namen aus der Mythologie ins Gedächtnis (Agilla und Trasimeno).

Für die Fassaden wurde Sichtbackstein verwendet, der sich mit seinen Farben mehr als andere Materialien in die umgebende Landschaft einfügt.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
Contact now WhatsApp whatsapp
%d Bloggern gefällt das: